Die Fütterung




Katzen sind von Natur aus Fleischfresser. Sie benötigen Fleisch, um sich gesund zu entwickeln. Das Futter Ihrer Katzen muss u.a. hochwertige Proteine und tierische Fette enthalten.
Hochwertige Proteine sind enthalten in Fisch, Huhn, Lamm oder Ei. Diese liefern eine ausgewogene Menge an lebenswichtigen Aminosäuren u.a. auch Taurin. Sie unterstützen eine gute Entwicklung der Muskulatur und ein gesundes Körperwachstum. Die tierischen Fette liefern Energie und lebenswichtige Fettsäuren. Diese sind wichtig für das seidige Fell. Das Futter muss nicht nur schmackhaft, sondern auch leicht verdaulich sein und ohne Zusatz von künstlichen Aromastoffen!
Sie erhalten im Handel Nassfutter und Trockenfutter.





Füttern Sie Ihre Katze auf 
gar keinen Fall mit:



Kuhmilch, Fisch aus der Dose, Lebensmittel mit Zwiebeln und Knoblauch. Zwiebeln zerstört das Blut Ihrer Katze. Denken Sie auch daran, wenn Sie selbst Futter für Ihren schnurrenden Freund bereiten.
Vermeiden Sie auch über längere Zeit Medikamente mit Alkohol zu verabreichen. Katzen bauen den Alkohol nicht ab.
Essen von Ihrem Teller sollte niemals in den Futternapf Ihres Stubentigers gelangen!
Billigfutter: Oftmals riecht es auch schon unangenehm beim Öffnen der Dose. Außerdem befinden sich in diesen Futtersorten recht oft "Lockstoffe" und gar nicht das, was Sie sich für eine gesunde Ernährung Ihrer Katze vorstellen.
Füttern Sie kein Schweinefleisch, übermäßig viele Innereien sowie Unmengen an Fisch.

 




Fütterungsempfehlungen



Trockenfutter aus der unten aufgeführten Marken-Liste. Diese festgeformten Futterstückchen können Sie auf verschiedene Art und Weise verabreichen.
Entweder pur oder mit etwas Wasser einweichen. Sie können auch auf das Nassfutter ein paar Stückchen streuen. Über ein paar Stückchen Trockenfutter zwischendurch freut sich Ihr "Samtpfötchen" besonders sehr (evtl. als Belohnung). Immer ausreichend Wasser zur Verfügung stellen. Das ist sehr wichtig!!!
Trockenfutter ist im Sommer besonders gut geeignet. Es ist kein Landeplatz für Fliegen und es verdirbt nicht. Sie können es den ganzen Tag stehen lassen.
Denken Sie auch daran: Trockenfutter ist nicht gleich Trockenfutter! Halten Sie sich an die unten aufgeführten Marken. Es kommen auch stets weitere gute Futtermarken in den Handel. Fragen Sie in Fachgeschäften oder beim Tierarzt nach!

Nassfutter kaufen Sie am besten auch aus der unten aufgeführten Markenliste. Es ist etwas preisintensiver als Kaufhallenfutter, aber das meinte davon ist sehr gut.
Unterscheiden Sie die Sorten innerhalb von einer Marke: für Jungtiere, für "normale" Katzen, für das mollige Tigerchen, für die ältere Katze usw. Auch können Sie Spezialfutter für Ihren vierbeinigen Patienten erhalten.

Sie sollten auch ab und an Futter selbst bereiten. Hühnchen oder Fisch kochen (ohne Zwiebel). Auch mit gekochten Möhrchen, Mais oder Erbsen können Sie Freude bereiten. Etwas Magerquark oder Naturjoghurt auf das Futter macht das ganze besonders lecker. Auch Hefeflocken aus dem Zoohandel sind empfehlenswert.
Auch soll Ihr Liebling zwei Mal in der Woche ein Eigelb erhalten und täglich ein kleines Stückchen Butter oder Margarine. So werden die verschluckten Haare vom Putzen besser abtransportiert.

Geben Sie täglich frisches Wasser. Näpfe gut und gründlich spülen. Futter nicht zu kalt verabreichen.

Wenn Sie sich an diese Regeln halten, so dankt es Ihnen Ihr "Stubentiger" mit Sicherheit schnurrrrend.




Bekannte und bewährte Futtermarken

 

     

Naß- und Trockenfutter aus Amerika

Naß- und Trockenfutter

Trockenfutter

Trockenfutter für Hund und Katz aus Kanada

       

 Hervorragendes Angebot für Ihre Tiere
Alles für das liebe Tier


Hills


Nutro

Alles für das liebe Tier 
Alles für das liebe Tier


11.09.07
© by I. Jänicke